Zwei dritte Plätze beim Landkreiscup für das Team SPRENG-Kraft – Erfolge für die Hienheimer Fahrer vor dem 24-Stunden-Rennen

 

Das Team SV Hadrian Ski: SPRENG Kraft zeigt sich gerüstet für das 24-Stunden-Rennen in Kelheim Mitte des nächsten Monats. Teamkapitän Ferdinand Reichmann und Neuzugang Manuel Seitz starteten beim 6. Zeitfahr-Landkreiscup und konnten nach drei Rennen jeweils den dritten Rang in ihrer Altersklasse erkämpfen.

 

Den Beginn machte das Zeitfahren in Langquaid, wo es in Strömen regnete. Manuel Seitz fuhr dabei eine Zeit von 36:15 Minuten, was den zweiten Platz in der Junioren-Klasse bedeutete. Ferdinand Reichmann wurde mit 35:46 Minuten vierter in der Altersklasse M20.

 

In Abensberg verlor der Teamkapitän seinen dritten Gesamtrang an Florian Strobl von den Lowriders Kelheim. Manuel Seitz konnte Platz zwei noch gegen Georg Andres (run&bike Kelheim) verteidigen, musste dem Kelheimer aber beim letzten Rennen in Kelheim den Vortritt lassen und sich mit Platz drei zufrieden geben. Ferdinand Reichmann lag vor dem Bergzeitfahren in Kelheim 15 Sekunden hinter Strobl auf Rang vier. Ferdinand fuhr eine Zeit von 25:29 und landete damit 18 Sekunden vor seinem Konkurrenten um das Treppchen. Am Ende gaben also drei Sekunden den Ausschlag zu Gunsten von Team SPRENG-Kraft.

 

Die Zeiten der beiden Hienheimer Fahrer im Überblick:

 

Manuel Seitz: 36:15 (Langquaid, Schnitt: 39,72 km/h), 32:38 (Abensberg, Schnitt: 37,14 km/h ), 26:28 (Kelheim, Schnitt: 34,69 km/h): Gesamtzeit: 1:35:21.

Ferdinand Reichmann: 35:46 (Langquaid, Schnitt: 40,26 km/h), 31:33 (Abensberg, Schnitt: 38,42 km/h ), 25:29 (Kelheim, Schnitt: 36,02 km/h): Gesamtzeit: 1:32:48.

 

Begleitet wurden Manuel Seitz und Ferdinand Reichmann von Erwin Riegler, Fahrer im Team SPRENG-Kraft, Kurt Feigl, technischer Beauftragter des Teams, Alexander Reichmann, PR-Manager des Teams und mehreren Fans.

 

 

Hier geht es zu den Fotos vom Landkreiscup:    : :Fotos: :